Fr, 12. Jun 2020 - 20:00

Cremeloque Trio

Luis Marques, Oboe
Franz Jürgen Dörsam, Fagott
Savka Konjikusic, Klavier

Ludwig van Beethoven - Klaviuertrio Op. 11
Eurico Carrapatoso - The eternal feminine in Peer Gynt
Alexander Wunderer - Trio Nr. 1 für Oboe, Fagott & Klavier
Dmitrij Schostakowitsch - Trio Nr. 1, Op. 8
Theodore Lalliet - Terzetto Op. 22

Trio Cremeloque
„Der Oboist und Fagottist des in Lissabon ansässigen Trio Cremeloque widerlegen das Vorurteil der Überlegenheit von Streichensembles im virtuosem und ausdrucksstarkem Spiel, unterstützt durch die raffinierte Musikalität des Pianisten Savka Konjikusic.“ Frits van der Waa, Volkskrant 2015

Der portugiesische Oboist Luís Marques, der deutsche Fagottist Franz Jürgen Dörsam und die serbische Pianistin Savka Konjikusic trafen sich in Lissabon als Solisten des Orquestra Metropolitana de Lisboa und des Orquestra Sinfónica Portuguesa. Sie haben viele Jahre in einer großen kosmopolitischen Gesellschaft mit Musikern verschiedener Nationalitäten zusammengearbeitet, was ihnen ermöglichte, auf dem Gebiet der Kammermusik und der Konzerte auf der ganzen Welt intensiv aufzutreten. Nach langjähriger Erfahrung in der Kammermusik gründeten sie das Trio Cremeloque. Das Repertoire des Trios umfasst sowohl weniger bekannte Werke als auch eigene Bearbeitungen von Klaviertrios, welche hierdurch einen neuen Klang und eine neue musikalische Identität erlangen. Die Mitglieder des Trios studierten an renommierten Musikhochschulen wie der Musikakademie der Stadt Basel, der Musikhochschulen aus Hannover und Mannheim und dem Königlichen Konservatorium Den Haag und gewannen mehrere nationale und internationale Wettbewerbe. Sie traten in verschiedenen europäischen Städten auf, darunter in Paris, London, Belgrad, Lissabon, Madrid, Mainz und Mannheim sowie in renommierten Auditorien wie der St. Johns Smith Square, St. Martin-in-the-Fields, die Johannes Gutenberg-Universität, die Skupstina Grada Beograda. In Granada wurden sie zum Festival der „International Double Reed Society“ eingeladen. Einige ihrer Auftritte wurden vom serbischen Fernsehen, dem portugiesischen Radfio (RDP) und vom englischen BBC übertragen. Ein bereits erschienenes Album des Trios mit Werken von Lalliet, Ravel, Poulenc und Rachmaninoff erhielt hervorragende internationale Kritiken.

 

Ticketkauf

Ticket (19 €) 19 
VIP-Ticket (38 €) 38 
2 VIP Tickets (69 €) – Paket-Vorteil 12,5% 69 
2 VIP Tickets inkl. Flasche Sekt (79 €) – Paket-Vorteil 25% 79 
Alle Plätze werden nach dem Bestplatzprinzip vergeben. Sie erhalten automatisch die besten verfügbaren Plätze nebeneinander in der gewählten Kategorie

Kalender

< Juni 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30