Fr, 07. Sep 2018 - 20:00

Anna Savkina, Violine & Eurasia Chamber Orchestra

Joseph Haydn
Violinkonzert Nr. 1 C-dur

Peter Tschaikowski
Souvenir d'un lieu cher
Melodie, Scherzo, Meditation

Antonio Vivaldi
4 Jahreszeiten

Anna Savkina, Violine
Gabriel Safron, Leitung

Eurasia Chamber Orchestra

Anna Savkina gilt als eine der ausdrucksstärksten Musikerinnen ihrer Generation und wurde in vielen renommierten Violinwettbewerben mit Preisen ausgezeichnet, darunter Louis Spohr in Deutschland, David Oistrach in Russland, Heino Eller in Estland und Andrea Postacchini in Italien. Sie ist zweifache Preisträgerin des Sendai International Music Competition in Japan, Preisträgerin der HSBC Bank und «Gazprom» Awards. Anna ist Gastsolistin zahlreicher bekannter Orchester, darunter das Tschaikowsky Symphony Orchestra, das Sendai Philharmonic Orchestra, das Musica Viva Orchestra, die Moskauer Virtuosen, das Nationale Sinfonieorchester der Ukraine, die Wiener Klassik Symphonie, das Staatssymphonieorchester «New Russia», das Symphonieorchester der GUS, der Staatskapelle Weimar, Russische Nationalphilharmonie und der Estnischen Nationalen Symphonie. Sie hat mit vielen berühmten Dirigenten, einschließlich Vladimir Fedoseyev, Pascal Verrot, Junichi Hirokami, Alexander Rudin, Vladimir Spivakov, Vladimir Sirenko, Yuri Bashmet, Paavo Järvi, Mikk Murdvee, Dumitru Goja, Wassili Valitov, Jovica Rado, Martin Hoff, Leonid Nikolaev, Steven Huang und Alexandru Ganea zusammengearbeitet. Als leidenschaftliche Musikerin war Anna Gast bei vielen bekannten Musikfestivals, darunter das Crescendo Festival von Denis Matsuev und seine Stars on Baikal Festival, Dezembernächte in Moskau, das Internationale Festival in Colmar und Vladimir Spivakovs „Moskau trifft Freunde“, Alexander Rudins Kammermusikfestival, Verbier Festival in der Schweiz, Liana Isakadzes Night Serenades in Georgien, Queen Violin in Moldawien und Yuri Bashmets Winter Art Festival in Sotschi. Anna wurde in Bratsk in der sibirischen Region Russlands geboren. Sie begann im Alter von fünf Jahren Violine zu spielen. Schon früh zeigte sie außergewöhnliche musikalische Fähigkeiten und gewann schnell mehrere internationale Wettbewerbe in Moskau, Nowosibirsk, Chanty-Mansijsk und Jakutsk. Im Jahr 2005 luden Iveta Voronova, Präsidentin der New Names Interregional Charity Foundation und Pianist Denis Matsuev, Anna nach Moskau ein, um am ersten Crescendo International Music Festival teilzunehmen, wo Herr Matsuev und die New Names Foundation Anna präsentierten. Im nächsten Jahr nahm Anna am Internationalen Musikfestival "Moscow Meets Friends" teil, wo Maestro Vladimir Spivakov eine Violine des französischen Geigenmeisters Alain Carbonare an Anna übergab. Im November 2008 nahm sie ihr erstes Soloalbum mit einem Symphonieorchester auf, unterstützt von der Produktionsfirma RTN Entertainment. Sie hat an Meisterkursen bei Prof. Pinchas Zukerman, David Chan, Wolfgang Redik, Pierre Amoyal, Cho-Liang Lin Ihr können verfeinert. Anna studiert derzeit am Moskauer Staatlichen Tschaikowsky Konservatorium in der Klasse des Volkskünstlers der Russischen Föderation Prof. Vladimir Ivanov. Regelmäßige Konzertauftritte führen Anna nach Europa, in die USA und Asien.

Das Projekt wurde ermöglicht durch die freundliche Unterstützung der "Aktion Kulturallianzen" der Allianz Kulturstiftung und der Agentur Roskos & Meier OHG Berlin.

 

Kalender

< August 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31